Digital Communication Research

 
ist die offizielle Buchreihe der Fachgruppe „Digitale Kommunikation“ der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK). Veröffentlicht werden hier Tagungs- und Herausgeberbände sowie Dissertationen und andere Monografien, die sich mit digitaler Kommunikation beschäftigen. Unterstützt wird die Reihe von der Deutschen Gesellschaft für Online-Forschung (DGOF). Herausgegeben wird sie von Martin Emmer, Christina Schumann, Monika Taddicken, Martin Welker, Jens Wolling sowie den beiden Fachgruppen-Sprechern Christian Katzenbach und Christian Pentzold.


Band 3: Politische Online-Kommunikation

dcr_v3Der dritte Band der Reihe Digital Communication Research trägt den Titel: „Politische Online-Kommunikation. Voraussetzungen und Folgen des strukturellen Wandels der politischen Kommunikation“. Hervorgegangen ist er aus der gleichnamigen Tagung der Fachgruppe „Kommunikation und Politik“ der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), des Arbeitskreises „Politik und Kommunikation“ der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW) und der Fachgruppe „Politische Kommunikation“ der Schweizerischen Gesellschaft für Kommunikations‐ und Medienwissenschaft (SGKM) im Februar 2015 an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Herausgegeben wird der Band von Philipp Henn und Dennis Frieß. Auf rund 300 Seiten versammelt er insgesamt zwölf Beiträge unter anderem zu Regierungskommunikation auf Facebook, der Twitter-Nutzung von Schweizer Journalistinnen und Journalisten, der Darstellung von Politikern in der Nachrichtensatire ‚heute-show‘, Einflüssen auf die Prognosegüte von Online-Wahlbörsen, unabsichtlicher Rezeption von Wahlkampfkommunikation sowie zu öffentlichem Druck auf politisches Handeln und Entscheiden. Der Band und alle Beiträge können hier kostenlos heruntergeladen werden.

Zudem kann eine Druckversion des Buches zum Preis von 31,50 Euro bestellt werden. Dazu haben wir in den vergangenen Wochen und Monaten eine Kooperation mit dem Böhland & Schremmer Verlag Berlin auf den Weg gebracht, der künftig den offiziellen Vertrieb der Druckexemplare von Digital Communication Research übernimmt. Auf diese Weise können die gedruckten Bände nun schnell und einfach bestellt und sogar über den Buchhandel bezogen werden. Alternativ können die Publikationen aber auch weiterhin über einen Print-on-Demand-Anbieter selbst angefertigt werden. Die entsprechenden Druckdateien stehen dazu auf den jeweiligen Seiten der Bände bereit.